Österreichische Keramische Gesellschaft

Die Österreichische Keramische Gesellschaft (Austrian Ceramic Society, AuCerS) wurde im November 2011 von Univ.Prof. Dr. Robert Danzer von der Montanuniversität Leoben und Ao.Univ.Prof. Dr. Klaus Reichmann von der Technischen Universität Graz als gemeinnütziger Verein gegründet.

Gemäß seiner Statuten sieht der Verein seine Hauptaufgaben in:

• Der Förderung von Studenten und jungen Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Keramik.
• Der Förderung der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Keramik.
• Der Bewerbung, Unterstützung und Durchführung von Veranstaltungen wie z.B. von Seminaren, Tagungen und Konferenzen.
• Der Vertretung dieser Vereinsziele in internationalen Organisationen

Zurzeit zählt die Österreichische Keramische Gesellschaft etwa 50 ordentliche und studentische Mitglieder, sowie acht Firmenmitglieder. Mit diesem Verein ist Österreich seit 2012 Vollmitglied der Europäischen Keramischen Gesellschaft (ECerS). Damit ist ein wesentlicher Schritt getan, um die österreichischen Akteure auf diesem Gebiet international besser zu vernetzen und studentischen Mitgliedern und jungen Wissenschaftlern die Teilnahme an Programmen, Workshops und Förderungen der ECerS zu erleichtern.