Virtuelle Jahrestagung der Österreichischen Keramischen Gesellschaft

Im Rahmen unserer Jahrestagung und Mitgliederversammlung, die am 29. März 2021 im virtuellen Raum stattfinden wird, wollen wir den Vortragswettbewerb für unsere studentischen Mitglieder abhalten. Damit prämiert unsere Gesellschaft hervorragende junge Vortragende aus dem Gebiet der keramischen Wissenschaften.

Der Vortrag ist auf Englisch über ein Thema aus der eigenen Forschungsarbeit zu halten. Teilnahmeberechtigt sind studentische Mitglieder, die an einer österreichischen Universität/Forschungseinrichtung im Bereich Werkstoffwissenschaften/Keramik tätig sind und deren Abschlussarbeit nicht länger als ein Jahr zurückliegt. Dissertantinnen und Dissertanten können teilnehmen, wenn das Studium noch nicht abgeschlossen ist bzw. die Abschlussprüfung nach dem 1. September 2020 stattgefunden hat. Die Redezeit beträgt 15 Minuten, gefolgt von Fragen der Fachjury und aus dem Auditorium.

Beiträge mit Titel, Name der oder des Vortragenden, Name und Adresse der Forschungseinrichtung und einer Kurzfassung von maximal 400 Wörtern können bis 5. März 2021 beim Koordinator des Vortragswettbewerbs Klaus Reichmann per E-Mail (k.reichmann@tugraz.at) eingereicht werden. Aus diesen Einreichungen werden acht Vorträge für den Wettbewerb von einer Fachjury ausgewählt. Die Kriterien für die Bewertung umfassen die Struktur der Präsentation, das wissenschaftliche und technische Niveau, die Qualität des Vortrags, die Artikulation und Klarheit des Ausdrucks und die Fähigkeit zur Beantwortung von Fragen.

Die österreichische keramische Gesellschaft hat für die drei bestbewerteten Vorträge folgende Preisgelder ausgelobt:

  1. Platz: 500,- EUR
  2. Platz: 300,- EUR
  3. Platz: 200,- EUR

Die oder der erstplatzierte Vortragende wird als Vertreter*in unserer Gesellschaft für den Student Speech Contest der Europäischen Keramischen Gesellschaft nominiert, der im Rahmen der 17. Konferenz der Europäischen Keramischen Gesellschaft vom 29. August bis 2. September 2021 in Dresden abgehalten werden soll.

In diesem Zusammenhang möchten wir auf die Förderungen der Österreichischen Keramischen Gesellschaft hinweisen, die unter „News und Veranstaltungen“ auf der Homepage zu finden sind. Im Vorstand wurde beschlossen, die Teilnahme von studentischen Mitgliedern an virtuellen Konferenzen durch die Übernahme der Teilnahmegebühr auch dann zu fördern, wenn kein eigener Beitrag eingereicht wird. So soll es Studierenden, die erst mit Masterarbeit oder Dissertation begonnen haben, ermöglicht werden, einen Überblick über die im jeweiligen Forschungsgebiet tätigen Arbeitsgruppen zu bekommen und sich mit ihnen auszutauschen. Zu diesem Zweck benutzen Sie bitte das Formular für Weiterbildung.

Die Informationen zur Tagesordnung der Mitgliederversammlung folgen.